Kontakt
Logo Solar Mitte
Balkonkraftwerke

Was ist das? Welche gesetzlichen Rahmenbedingungen gibt es? Und lohnt sich die Anschaffung?

Kontakt aufnehmen →

    Balkonkraftwerk | Photovoltaik | Mikrowechselrichter | Stromsparen

    Balkonkraftwerke

    Haben Sie schon einmal von Balkonkraftwerken gehört? Wenn nicht, dann sind Sie hier genau richtig. In diesem Text erwarten Sie Antworten auf folgende Fragen zum Thema Balkonkraftwerke:

    • Was sind Balkonkraftwerke?
    • Was sind die Vorteile von Balkonkraftwerken?
    • Worauf sollte man beim Kauf von Balkonkraftwerken achten?
    • Welche gesetzlichen Bestimmungen gilt es zu beachten?
    • Wo kann ich Balkonkraftwerke kaufen?

    Was sind Balkonkraftwerke?

    Stellen Sie sich vor, Sie könnten auf Ihrem eigenen Balkon oder Terrasse Strom aus Sonnenlicht erzeugen – und das ganz ohne eine große Solaranlage auf dem Dach zu installieren. Genau das ermöglichen Balkonkraftwerke.

    Ein Balkonkraftwerk ist im Wesentlichen eine Mini-Solaranlage. Es fängt mit seinen Photovoltaikmodulen das Sonnenlicht auf und wandelt es in elektrische Energie um. Der Clou: Dieser erzeugte Strom kann direkt in das eigene Netz des Hauses eingespeist und für den täglichen Bedarf genutzt werden. Dabei wird der erzeugte Strom einfach über eine spezielle Steckdose oder einen normalen Schuko-Stecker in das hauseigene Stromnetz eingespeist.

    Das Beste daran ist, dass diese kleinen Kraftwerke weder kompliziert zu installieren noch teuer in der Anschaffung sind. Sie bieten eine wunderbare Möglichkeit, einen ersten Schritt in Richtung eigene Stromerzeugung zu gehen und gleichzeitig einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

    Egal ob am Balkongeländer, auf dem Garagendach oder auf der Gartenhütte. Durch ihre kompakten Maße und die vielfältigen Befestigungsmöglichkeiten können Balkonkraftwerke fast überall angebracht werden.

    Tipp: Auch als Mieter können Sie sich ein Balkonkraftwerk zulegen und von den Vorteilen profitieren. Eine Absprache mit Ihrem Vermieter ist hier allerdings zu empfehlen.

    zum Shop

    Vorteile von Balkonkraftwerken

    Balkonkraftwerke bestehen aus wenigen Teilen. Grundsätzlich gehören je nach Größe 1-2 Solarmodule (Photovoltaikmodule), ein Mikrowechselrichter und ein Anschlusskabel dazu. Doch welche Vorteile bringen Sie mit sich? Nachfolgend haben wir einige aufgelistet:

    1. Umweltfreundlich: Mit einem Balkonkraftwerk können Sie sauberen, grünen Strom aus der Sonne gewinnen. Das bedeutet weniger Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen und einen Schritt in Richtung einer nachhaltigeren Zukunft.

    2. Einfache Installation: Kein Dachaufbau, keine komplizierten Installationen. Ein Balkonkraftwerk ist im Handumdrehen einsatzbereit. Einfach aufstellen, anschließen und schon können Sie Sonnenenergie nutzen.

    3. Platzsparend: Nicht jeder hat Platz für eine große Solaranlage. Balkonkraftwerke sind kompakt und ideal für kleine Wohnungen, Mietwohnungen, Reihenhäuser, Gärten, kleine Flachdächer oder Vordächer.

    4. Kosteneinsparung: Auch wenn es klein ist, kann ein Balkonkraftwerk helfen, die Stromrechnung zu reduzieren. Meist rechnet sich das Investment auch schon nach wenigen Jahren. Eine konkretes Beispiel können Sie in unserem Blog nachlesen.

    5. Unabhängigkeit: Selbst wenn es nur ein kleines Stück Unabhängigkeit ist, erzeugen Sie mit einem Balkonkraftwerk Ihren eigenen Strom. Das gibt ein gutes Gefühl und kann besonders nützlich sein, wenn die Strompreise steigen.

    6. Flexibilität: Mieten Sie Ihre Wohnung und ziehen oft um? Kein Problem! Ihr Balkonkraftwerk kann einfach abgenommen und an einem neuen Ort wieder aufgebaut werden.

    7. Förderung von erneuerbaren Energien: Indem Sie ein Balkonkraftwerk nutzen, unterstützen Sie die Verbreitung und Akzeptanz erneuerbarer Energien. Je mehr Menschen erneuerbare Energiequellen nutzen, desto schneller können wir den Übergang zu einer nachhaltigeren Energiezukunft vollziehen.

    Worauf sollte man beim Kauf achten?

    Sie sind überzeugt und spielen mit dem Gedanken, sich ein Balkonkraftwerk zu kaufen? Dann gilt es dabei auf einiges zu achten. Doch keine Sorge. Hier sind unsere Tipps für den Kauf:

    1. Komponenten: Zunächst sind da die Solarmodule. Hier sollte auf eine hohe Qualität -also eine hohe Produkt-/ und Leistungsgarantie- geachtet werden. Hochwertige Module gewährleisten, dass die Anlage über viele Jahre hinweg effizient arbeitet.

    Der Wechselrichter ist das Herzstück des Systems. Er wandelt den von den Solarmodulen erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom um. Ein qualitativ hochwertiger Wechselrichter sorgt nicht nur für eine optimale Stromumwandlung, sondern minimiert auch Energieverluste. Außerdem sollte er über einen Integrierten NA-Schutz verfügen.

    Die Verkabelung sollte sicher und robust sein, um das Risiko von Kurzschlüssen oder Beschädigungen zu minimieren. Eine IP67 Zertifizierung für Mikrowechselrichter und Anschlusskabel sind deshalb unerlässlich.

    2. Anbieter: Die Wahl des richtigen Anbieters beim Kauf eines Balkonkraftwerks ist von zentraler Bedeutung. Ein vertrauenswürdiger Anbieter garantiert nicht nur die Qualität und Langlebigkeit der Produkte, sondern stellt auch sicher, dass das System optimal auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Hochwertige Balkonkraftwerke sind effizienter, haben geringere Ausfallraten und bieten im Laufe der Zeit bessere Renditen. Zudem kann ein seriöser Anbieter wertvolle Unterstützung bei Installation, Wartung und möglichen Garantieansprüchen bieten. Daher kann die richtige Anbieterwahl den Unterschied zwischen einer lohnenden Investition und potenziellen Kopfschmerzen ausmachen.

    Und ja, Sie haben richtig gelesen. Man kann auch Balkonkraftwerke individuell zusammenstellen. Dabei unterstützen wir Sie gerne. Rufen Sie uns dazu einfach unter 03621/3399177 an!

    Welche gesetzlichen Bestimmungen gibt es?

    Aktuelle Bestimmungen

    Aktuell gibt es für Balkonkraftwerke einige Regelungen, die es zu beachten gilt. Zum einen gilt eine Grenze von 600W Wechselrichterleistung, welche selbstständig installiert werden darf. Darüber hinaus muss ein Balkonkraftwerk beim Netzbetreiber gemeldet und im Marktstammdatenregister eingetragen werden. Dieser Bürokratische Aufwand hält viele Interessierte davon ab, sich ein solches Balkonkraftwerk zuzulegen. Andere wiederrum sehen dadurch ganz von der Anmeldung ab.

    Es gibt zwar noch keinen bekannten Fall in dem eine Strafe wegen eines nicht angemeldeten Balkonkraftwerks verhängt wurden ist. Dennoch raten wir zur Anmeldung.

    Zukünftige Bestimmungen

    Mit Blick auf das Jahr 2024 stehen für Besitzer und Interessenten von Balkonkraftwerken in Deutschland entscheidende Änderungen bevor, die durch das "Solarpaket 1" eingeführt werden.

    Im Kern bedeutet das die Anhebung der maximalen Wechselrichterleistung auf 800W. Außerdem wird deutlich bürokratisch abgebaut. Das heißt, dass die Anmeldung beim Netzbetreiber wegfällt und eine vereinfachte Anmeldung im Marktstammdatenregister geschaffen werden soll. Zusätzlich wird der Betrieb eines Balkonkraftwerks vorläufig mit alten Ferraris Zählern gestattet.

    Wo kann man Balkonkraftwerke kaufen?

    Am besten können Sie Balkonkraftwerke über unseren Onlineshop kaufen. Dort haben wir verschiedene Systeme mit hochwertigen Komponenten im Angebot. Falls Sie dort nicht fündig werden, dann stellen wir Ihnen auch gerne ein Individuelles Angebot zusammen. Schreiben Sie uns dazu einfach eine Mail an info@solar-mitte.de oder rufen Sie uns unter 03621/3399177 an. Wir helfen Ihnen gerne, Ihr persönliches Balkonkraftwerk zusammenzustellen.

    zum Shop
    Logo Solar Mitte
    Energiekosten sparen in drei Schritten
    Jetzt loslegen
    Sie haben Fragen?
    Wir die Antworten!

    Hier Kontakt aufnehmen
    Kontakt

    Jetz neu!
    Der Solar Mitte Onlineshop
    zum Shop
    Wir sind Mitglied von:
    Bundesverband nachhaltige Wirtschaft e.V. Logo
    VG Wort Zählpixel envelopephone-handsetchevron-downarrow-leftarrow-right