Kontakt
Photovoltaik für Unternehmen

Eigenen Solarstrom erzeugen und Kosten sparen mit Photovoltaik für Unternehmen.

Kontakt aufnehmen →

    Photovoltaik Unternehmen | 300 KWp

    Photovoltaik für Unternehmen - Kosten: 100, 200 & 300 KWp mit EEG-Förderung & GreenInvest

    Die Strompreise in Deutschland steigen und steigen – inzwischen sind sie die höchsten in ganz Europa. Dabei gibt es eine unerschöpfliche Energiequelle, die uns ihre Kraft kostenlos zur Verfügung stellt: die Sonne. Dank historisch niedriger Zinsen und stetig sinkender Preise für Photovoltaik-Anlagen ist die Zeit optimal für die Investition in eine eigene PV-Anlage für Ihr Unternehmen.

    Die Nutzung von Solarenergie zur Stromerzeugung kann für Unternehmen vielfältige Vorteile mit sich bringen:

    • Werden Sie unabhängig von externen Stromversorgern und steigenden Strompreisen senken Sie Ihre Stromkosten langfristig.
    • Sparen Sie Steuern und Umlagen, indem Sie Strom nicht mehr aus dem öffentlichen Netz beziehen.
    • Verbessern Sie Ihr Image als zukunftsfähiges Unternehmen, das grüne Energie nutzt.
    • Seien Sie Wettbewerbern einen Schritt voraus.
    • Sichern Sie sich langfristige Renditen durch die EEG-Einspeisevergütung für Ihren Solarstrom (20 Jahre garantiert).
    • Nutzen Sie Steuervorteile durch Abschreibungsmöglichkeiten und staatliche Förderungen.
    • Umgehen Sie die staatliche CO2-Steuer durch eigene, CO2-neutrale Stromproduktion.

    Die jährliche Gesamtrendite einer PV-Anlage verbessert sich über die Laufzeit stetig, da die Stromkosten kontinuierlich steigen und die Gestehungskosten der Anlage immer weiter sinken. Zwar sind die Renditen durch die stark gesunkene EEG-Einspeisevergütung nicht mehr so hoch wie noch vor zehn bis 15 Jahren, aber Sie erzielen immer noch solide Einkünfte.

    Durch die 25-jährige Leistungsgarantie auf die Solarmodule und die etwa 10-jährige Produktgarantie haben Sie langfristig Planungssicherheit und sind gegen Ertragsausfälle zuverlässig abgesichert. Restrisiken wie unvorhergesehene Schäden decken Sie mit einer Photovoltaik-Versicherung kostengünstig ab.

    Photovoltaik: Diese Möglichkeiten haben Sie als Unternehmen

    Weltweit investieren immer mehr Firmen in Photovoltaik und nutzen PV-Anlagen für die eigene Stromerzeugung. Anders als Privathaushalten stehen Ihnen als Unternehmen aber noch mehr Möglichkeiten offen, um den Solarstrom aus Ihrer PV-Anlage zu nutzen:

    • Eigenverbrauch: Mit einem Stromspeicher bzw. Batteriespeicher können Sie überschüssigen Strom für Ihren eigenen Bedarf speichern und so rund um die Uhr und bei jedem Wetter unabhängig vom Stromnetz werden.
    • Miete/Pacht: Mehr Planungssicherheit und geringere Investitionskosten haben Sie, wenn Sie eine PV-Anlage auf Ihrem Dach installieren lassen und diese mieten oder pachten.
    • Einspeisung: Nicht genutzter Strom kann ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden, dafür erhalten Sie eine Einspeisevergütung nach dem EEG-Gesetz (für Anlagen bis 100 kWp). Darüber hinaus kommt der Verkauf an Strombörsen außerhalb des EEG in Betracht.
    • Direktlieferung: Eine weitere Möglichkeit ist der direkte Verkauf Ihres Solarstroms an einen Stromabnehmer/Direktvermarkter.

    Was sich in Ihrem konkreten Fall lohnt, welche Kosten auf Sie zukommen und welche Rendite Sie erwarten können, dazu beraten wir Sie gern ausführlich. Kontaktieren Sie uns am besten gleich für ein unverbindliches Gespräch!

    Kontakt

    Was kostet eine Photovoltaik-Anlage mit 100 kWp, 200 kWp oder 300 kWp?

    Durch die stetig steigenden Strompreise amortisieren sich PV-Anlagen heute deutlich schneller als noch vor zehn Jahren, zumal auch der Preis für die Module selbst immer weiter sinkt. Rentabel ist eine PV-Anlage für Unternehmen vor allem dann, wenn der erzeugte Strom selbst genutzt werden soll und der Preis für den Bezugsstrom aus dem Stromnetz vergleichsweise hoch ist. Je höher die Leistung von PV-Anlagen wird, desto mehr sinkt im Verhältnis die EEG-Einspeisevergütung.

    Die Kosten für eine PV-Anlage sind sehr unterschiedlich, je nach der Größe der Anlage, der Art der gewählten Module (mono- oder polykristalline Module) und dem Ort der Installation (Dach oder Freifläche, Neigungsgrad und Sonneneinstrahlung usw.).

    Mit einer Lebensdauer von 25 bis 30 Jahren zählt die Photovoltaik heute zu den günstigsten Energieformen. Die Preise für PV-Anlagen sind in den vergangenen Jahren um drei Viertel gesunken, vor allem bei Großanlagen. für Planungs- und Projektierungsleistungen fallen Fixkosten von 4.000 bis 10.000 Euro an, dazu kommen variable Kosten von 1.500 bis zu 1.800 Euro/kWp bei kleineren Anlagen oder 800 bis zu 1.100 Euro/kWp bei Großanlagen.

    Ob sich eine PV-Anlage für Ihr Unternehmen lohnt, hängt vom Stromertrag ab und davon, wie viel Rendite Sie erwarten. Als ersten Anhaltspunkt können Sie unseren Solarstrom-Rechner benutzen, in dem wir Ihren momentanen Stromverbrauch und die Stromkosten Ihres Unternehmens mit dem Einsparpotenzial durch Solarstrom vergleichen.

    Für ein genaueres Ergebnis erstellen wir für Sie eine umfassende Wirtschaftlichkeitsbetrachtung. Wir errechnen für Sie anhand Ihres individuellen Energiebedarfs und einer Lastgang-Simulation die notwendige Energieerzeugung durch eine PV-Anlage und beraten Sie zu den benötigten Solarmodulen und anderen Zubehörteilen.

    Zur Projektentwicklung

    Wollen Sie den erzeugten Solarstrom vorrangig selbst nutzen, ist der Einbau eines Stromspeichers empfehlenswert (für einige Förderprogramme ist dies sogar Voraussetzung). Die Speicherung Ihres erzeugten Solarstroms ermöglicht eine deutlich höhere Eigennutzung, was die höheren Investitionskosten schnell amortisiert.

    Eine wirtschaftlich lohnende PV-Anlage für kleine Unternehmen sollte eine Mindestleistung von 10 kWp (Kilowatt-Peak, Messwert für die Leistungsfähigkeit von Solaranlagen) haben. Dies erreichen Sie bereits auf einer Dachfläche von ca. 50 m2. Gängige PV-Anlagen für Unternehmen und Gewerbebetriebe haben je nach Strombedarf 100, 300 oder 750 kWp Leistung. Für Freiflächenanlagen mit noch größerer Leistung gelten zum Teil andere gesetzliche Vorgaben, zu denen wir Sie gern beraten.

    EEG-Förderung und Green Invest: Solar-Förderung für Unternehmen

    Das Erneuerbare-Energien-Gesetz fördert seit dem Jahr 2000 die Erzeugung von klimaneutralem Solarstrom, indem es eine feste Vergütung für die Einspeisung dieses Stroms in das öffentliche Stromnetz festschreibt, gestaffelt nach der Größe der Anlage. Im Zuge der fallenden Anlagenpreise sinkt auch die Höhe der EEG Förderung.

    In der Öffentlichkeit wird gern behauptet, dass sich die EEG-Einspeisevergütung für Solarstrom nicht mehr lohnen würde. Das stimmt so pauschal nicht. Gerade für größere Anlagen kann über die EEG-Förderung noch eine solide Rendite erzielt werden, auch wenn diese heutzutage nicht mehr zweistellig ist.

    Daneben können Sie als Unternehmen noch vielfältige weitere Förderungsmöglichkeiten für Ihre Photovoltaikanlage in Anspruch nehmen. So unterstützt der Freistaat Thüringen ansässige kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die Energieeffizienzmaßnahmen umsetzen, mit dem Programm „Green Invest” in Höhe von insgesamt 65 Millionen Euro. Mit dieser Förderung können Sie bis zu 80 % Ihrer Investitions- und Beratungskosten abdecken. Das Programm Solar Invest wiederum vergibt Zuschüsse für die Anschaffung von PV-Anlagen mit Stromspeichern.

    Lesen Sie hier mehr zu Fördermöglichkeiten wie Förderkrediten der KfW-Bank für Photovoltaikanlagen sowie Unterstützungen des Freistaats Thüringen.

    Wir unterstützen Sie gern mit unserem Fachwissen und unserer langjährigen Erfahrung in der Realisierung von PV-Anlagen bei der Beantragung der Fördermittel und Ihrer Finanzierungsplanung. Sprechen Sie uns noch heute an, damit wir Ihnen schnell ein individuelles Angebot erstellen können.

    Unsere Leistungen für Sie im Überblick:

    • Wir beraten Sie unverbindlich zur Wirtschaftlichkeit einer Photovoltaikanlage für Ihr Unternehmen – mit ausführlicher Vorabprüfung und individueller Lastgang-Simulation.
    • Wir betreuen Sie Schritt für Schritt bei der Realisierung einer PV-Anlage für Ihr Unternehmen – von der Wirtschaftlichkeitsbetrachtung und der Beantragung von Fördermitteln und Krediten über die Planung der Anlage bis zur Inbetriebnahme und der Anmeldung beim Netzbetreiber.
    • Wir helfen Ihnen mit unserer langjährigen Erfahrung bei der Auswahl der geeigneten Module und Zubehörteile für Ihre PV-Anlage.
    • Das Team von Solar Mitte ist persönlich vor Ort in Thüringen und Hessen für Sie da und heißt Sie gern in unserem Showroom in Gotha willkommen.
    Energiekosten sparen in drei Schritten
    Jetzt loslegen
    Ein Portrait von Marc Camphausen am Schreibtisch
    Marc Camphausen
    Geschäftsführer
    Kontakt
    Häufig gestellte Fragen

    Gerade für stromintensive Betriebe lohnt sich der Betrieb einer PV-Anlage. Allgemein kann man sagen, je höher Ihr Strombedarf und je höher der Strompreis pro kW/h ist, desto eher rentiert sich eine Photovoltaikanlage. Dazu kommt die EEG-Einspeisevergütung als langjährige Rendite sowie diverse Ersparnisse in Form von wegfallenden Steuern und Umlagen, wenn Sie Ihren Strom selbst erzeugen. Besitzer größerer PV-Anlagen können den erzeugten Strom direkt weitervermarkten oder an der Strombörse anbieten.

    Die bekannteste Förderung für Photovoltaik ist das Erneuerbare-Energien-Gesetz von 2000, das Betreibern von PV-Anlagen über den Verlauf von 20 Jahren eine feste Einspeisevergütung für ihren erzeugten Strom in das öffentliche Stromnetz zusichert. Dazu kommen Förderkredite von Banken wie der KfW oder Landesbanken sowie kommunale Förderprogramme.

    Eine Leistung von 100 kWp können Sie auf einem Firmendach von 500 m2 erzeugen. Dies entspricht einer Stromerzeugung von etwa 100.000 kWh pro Jahr.

    Technisch gesehen funktionieren beide Anlagen gleich. Auf Freiflächen sind allerdings weit größere Anlagen und damit mehr Stromerzeugung möglich. Der wichtigste Unterschied für Bauherren: Während Sie Ihr Firmendach ohne Genehmigung mit einer PV-Anlage ausstatten können, benötigen Sie für eine Freifläche eine Baugenehmigung.

    Wir sind Mitglied von:
    Bundesverband nachhaltige Wirtschaft e.V. Logo
    sunenvelopephone-handsetarrow-leftarrow-right